ZITATE

5 Freiheiten
Die Freiheit zu sehen und zu hören was ist, anstatt zu sehen und zu hören, was sein sollte oder einmal sein wird.
Die Freiheit zu sagen, was du fühlst und denkst, anstatt zu sagen, was du darüber sagen solltest.
Die Freiheit zu fühlen, was du fühlst, anstatt zu fühlen, was du fühlen solltest.
Die Freiheit um das zu bitten, was du möchtest, anstatt immer auf die Erlaubnis dazu zu warten.
Die Freiheit zu wagen, was dich reizt, anstatt immer nur “Sicherheit” zu wählen und “das Boot nicht zum Kentern zu bringen”.
Virginia Satir
„Menschen heilen von ihrem Schmerz, wenn sie eine authentische Verbindung zu einem anderen Menschen haben.“
Marshall Rosenberg
„Gib anderen niemals die Macht, dich zur Rebellion oder zur Unterwerfung zu verleiten.“
Marshall Rosenberg
Zwischen Reiz und Reaktion gibt es einen Raum. In diesem Raum liegt unsere Macht, unsere Reaktion zu wählen. In unserer Reaktion liegen unser Wachstum und unsere Freiheit.
Victor Frankl
„Empathie [ist] der Atem des Mitgefühls."
Thom Bond
„Alle Dinge, die es wert sind, getan zu werden, sind es auch wert, unvollkommen getan zu werden."
Marshall Rosenberg
„Wenn du immer das Gleiche tust, begegnet dir immer das Gleiche.“
Redensart, gefunden bei Thom Bond
„Die GFK ist ein als Kommunikationstechnik verkleideter Achtsamkeitsprozess.“
Kit Miller
„Jenseits von richtig und falsch gibt es einen Ort – dort treffen wir uns."
Rumi
„Ich denke, das Ziel im Leben ist es nicht, immer glücklich zu sein, sondern all unser Lachen zu lachen und all unsere Tränen zu weinen."
Marshall Rosenberg
„Willst du Recht haben oder glücklich sein? Beides gleichzeitig geht nicht."
Marshall Rosenberg
„Die größte Freude, die wir uns bereiten können, entsteht, wenn wir uns mit dem Leben verbinden, indem wir zu unserem eigenen Wohlergehen und dem anderer Menschen beitragen.“
Marshall Rosenberg
„Ärger zeigt mir zwei Dinge: Ich hätte gern etwas, was ich nicht bekomme, und gebe jemand anderem die Schuld dafür."
Marshall Rosenberg