Vernetzung

Folgende Kolleg*innen und Institutionen sind Teil meines Netzwerks:

  • Markus Ritter, lebensstart.net, Training – Beratung – Coaching
  • Andrea Spring, Empathie-Quelle, Coaching, Beratung und Kurse
  • Helga Klier, Helga Klier, Seminare und Coaching
  • Andrea Raith, Andrea Raith, Beratung – Supervision – Psychotherapie
  • IFE Institut für Elementarbildung, ife-kassel.de, Weiterbildung – Beratung – Supervision
  • ROMPC®-Netzwerk Göttingen, Netzwerk zum fachlichen Austausch und zur Qualitätsicherung, offene Online-Übungabende für Interessierte
    Kontakt über Anmeldung ROMPC®-online-Übungsabende
  • D-A-CH e.V., dach.gfk-info.de, Verbund von lokalen Netzwerken, Gruppen und Einzelpersonen im Sinne der GFK im deutschsprachigen Raum

Leitbild ROMPC® Netzwerk Göttingen

Identität und Auftrag

Das ROMPC®-Netzwerk Göttingen besteht aus einer Gruppe von Fachkräften aus dem Sozial- und Gesundheitswesen mit verschiedenen Ausrichtungen: Psychotherapie, Beratung, Coaching, Physiotherapie und Pädagogik. Alle Personen verfügen über eine ROMPCâ-Ausbildung und unterschiedliche, vielfältige Erfahrungen in der Anwendung der Methode in ihren Arbeitsfeldern.

 Die Gruppe bildet ein Netzwerk zum Austausch fachlicher Themen, zur gegenseitigen Unterstützung bei der Entwicklung der professionellen Arbeit und zur Stärkung der eigenen Haltung im Sinne des ROMPC®. Somit dient sie den Netzwerkpartner*innen auch als ein Instrument der Qualitätssicherung.

Eine weitere Aufgabe der Netzwerkarbeit ist die Bekanntmachung der Methode ROMPC®.

Werte

Der Mensch ist ein soziales Wesen. Menschliche Kommunikation ist von dem natürlichen Bedürfnis nach Beziehung geprägt. Menschen brauchen einander, um das eigene Potential zu entwickeln.

Menschen folgen ihren Bedürfnissen. Von daher tun Menschen immer etwas für sich und nicht gegen Andere. Die Netzwerkpartner*innen begegnen sich und den Teilnehmenden in der Bewusstheit und Anerkennung eigener und fremder Beziehungsbedürfnisse. Aus dem Wissen, dass jeder Mensch aus der eigenen Beziehungsgeschichte heraus agiert, und aus dem Wissen um die eigene Beziehungsgeschichte erwachsen Akzeptanz und Respekt vor der Entscheidungsfreiheit der anderen Person wie auch vor der eigenen Entscheidungsfreiheit.

 Der Mensch ist ein soziales Wesen. Beziehungserfahrungen sind Ursachen seiner emotionalen Verletzungen und können deswegen auch zu deren Heilung beitragen. Menschen abgestimmt auf ihre Beziehungsbedürfnisse zu begegnen und sie in Wachstums- und Veränderungsprozessen zu unterstützen, ist professionelles Ziel der Mitarbeitenden des ROMPCâ-Netzwerks. Diese Art der Begegnung erfordert es, Menschen in ihrer Geschichte mit ihren Fähigkeiten, Grenzen und Verletzungen zu sehen und zu verstehen. Die Mitarbeitenden des ROMPCâ-Netzwerks verfolgen im professionellen Kontext das Ziel, Menschen alternative Beziehungserfahrungen zu ermöglichen und sie dadurch zu unterstützen, eigene Ressourcen und neue Handlungsstrategien zu entdecken und umzusetzen.

Die Netzwerkpartner*innen eröffnen Erfahrungsräume und teilen ihr Wissen stets in Anerkennung und Respekt vor denjenigen, die das Fundament für ROMPC® gelegt haben und weiter entwickeln. 

Ressourcen

Das ROMPC®–Netzwerk kann sich in den Räumen von Andrea Raith und Bärbel Klein treffen und dort die offenen Abende anbieten.

Das Netzwerk unterhält einen eigenen E-Mail-Account bei posteo.de und verwaltet dort einen eigenen Verteiler seiner Kunden.

Das Netzwerk steht in Kontakt mit den Gründern von ROMPC® Thomas Weil und Martina Erfurt-Weil.

Seit 2020 wird die Software Zoom genutzt, um die Kommunikation und Verbindung auch während der Pandemie aufrecht zu erhalten und Menschen auch über Göttingen hinaus die Mitarbeit im Netzwerk und die Teilnahme an den Veranstaltungen zu ermöglichen.

 Fähigkeiten

Die Mitarbeitenden des ROMPC®–Netzwerks Göttingen schöpfen aus einer Fülle an verschiedenen Grundqualifikationen, Erfahrungen in unterschiedlichen Berufsfeldern und vielfältigen Zusatzqualifikationen und persönlichen Erfahrungen. All dies kombiniert mit dem Wissen aus der ROMPC®-Ausbildung und den Erfahrungen mit der Methode bildet die Grundlage eines lebendigen, kreativen Austauschs und der gegenseitigen Unterstützung.

Angebote

 Das ROMPC®–Netzwerk Göttingen trifft sich regelmäßige ca. zweimal im Jahr. Darüber hinaus stehen die Mitglieder nach Bedarf über E-Mail und Telefon in Kontakt. Durch den Austausch bietet das Netzwerk eine Unterstützung für die Professionalisierung und Stärkung seiner Mitglieder.

Einige Netzwerkpartner*innen bieten einen regelmäßig stattfindenden offenen Abend für alle Interessierten an.

Gemeinsam werden Ideen für weitere Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit entwickelt.

Zielgruppe

Die Netzwerktreffen sind ein Angebot an ausgebildete ROMPC®-Anwender*innen, die den gegenseitigen offenen Austausch suchen und gemeinsam die Methode bekannter machen wollen.

Die Angebote des Netzwerks richten sich an Menschen aus allen Gesellschaftszweigen und beruflichen Kontexten, die Interesse an der Methode, an Stressbewältigung und/oder an ihrer persönlichen und/oder professionellen Weiterentwicklung haben.

Ziele

Das Netzwerk will seine Mitglieder dabei unterstützen, ROMPC®-Angebote mit Leichtigkeit und auf ganz eigene, individuelle und einmalige Art und Weise in die Welt zu bringen. Es soll der gegenseitigen Inspiration, Stärkung und Unterstützung dienen und soll für alle Beteiligten ein Energiegewinn sein. Die Netzwerkarbeit dient dem Austausch, der Weiterentwicklung der eigenen Person und kann zur Qualitätssicherung der beruflichen Arbeit mit ROMPC® genutzt werden.

Ein weiteres Ziel der Mitarbeitenden des ROMPC®–Netzwerks ist es, ROMPC® als ein sehr effektives und gleichzeitig einfaches und damit praxistaugliches Verfahren einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Dazu bieten einzelne Netzwerkpartner*innen regelmäßig Informations- und Übungsabende in Göttingen oder online an. An diesen offenen Abenden werden die vielfältigen und leicht anzuwendenden Anwendungsmöglichkeiten von ROMPC® vorgestellt, und es wird Hintergrundwissen vermittelt. Besonderer Wert wird dabei auf die Möglichkeiten der Selbstbehandlung, die Unterstützung der Selbstakzeptanz, Selbstwirksamkeit und das Eröffnen von Wahlmöglichkeiten in scheinbar festgefahrenen Lebenssituationen gelegt.

Die offenen Abende sind ein niedrigschwelliges, praxisorientiertes Angebot, das sich an den Bedürfnissen der Besucher*innen orientiert. Dabei sollen die vielfältigen, hilfreichen Anwendungsmöglichkeiten der Methode ROMPC® und die Kollegen*innen, die ROMPC® in ihren Arbeitsfeldern anwenden, bekannt gemacht werden. 

Göttingen, Februar 2021